«

»

Formular Generator für eZ Publish

Formulare sind einer der besten Möglichkeiten für den Nutzer mit dem Betreiber in Kontakt zu treten. Diese Art der Kommunikation gibt es seit den Anfängen von HTML.

eZ Publish ist hier leider nicht führend, aber auch andere CMS Hersteller haben so ihre Probleme mit Formularen. Vorab ja es gibt einen Formulargenerator in eZ Publish, doch diesen sollte man nur verwenden wenn keine Logik oder Abhängigkeiten benötigt. Meine Empfehlung geht klar an Wufoo.

Wufoo

Noch nie gehört?
Wufoo ist wohl einer der besten Formulargeneratoren mit denen ich je gearbeitet habe. Gegründet 2006 und wurden dann 2011 von Survey Monkey aufgekauft, ob das jetzt gut oder schlecht ist kann ich natürlich nicht beurteilen. Der Formulargenerator basiert auf einer einfachen Drag & Drop Bedienung, Felder können ganz einfach per Mausklick in das Formular gezogen werden und Regeln und Texten konfiguriert werden.

Schnittstellen & API

Das System hat aber noch eine andere geniale Funktion – Schnittstellen. Ok, das ist jetzt keine Funktion doch wenn man sich damit einmal beschäftigt hat, wird man schnell merken wie mächtig der Formulargenerator ist. Der Redakteur kann sogenannte Notifikationen definieren, hier wählt er einfach zwischen folgenden Optionen aus (natürlich könnten auch alle gleichzeitig hinterlegt werden)

sowie können sogenannte Webhooks integriert werden, damit können die Daten direkt auf deinen Server gepostet werden, natürlich alles über eine saubere und sicher API. Eine Statstik sowie ein Themebuilder sind natürlich auch dabei.

e-Mail, Abhängigkeiten und Mehrseitige Formulare

E-Mails können natürlich auch versendet werden, diese können sogar personalisiert werden. In meiner langjährigen Erfahrung als Entwickler  habe ich eines gelernt, kein Formular gleicht dem anderem. Ich weiß nicht warum, aber jeder Kunde möchte immer wieder ein anders. Die Anforderungen sind doch immer stets die selben. Vorname, Nachname, Strasse, Postleitzahl, Ort usw. doch komplex wird es sobald Abhängigkeiten und Mehrseitige Formulare benötigt werden.

Ich möchte gar nicht mehr daran denken, was das für ein Aufwand war. Doch diese Zeiten scheinen vorbei zu sein mit Wufoo geht das Kinderleicht, Abhängigkeiten lassen sich über ein Interface bis auf das letzte Detail konfigurieren. Mehrseitige Formular darüber lache ich jetzt nur noch, Aufwand ca. 2 Sekunden.

Kosten

Ok jetzt wird es spannend, was kostet so ein System? Es gibt verschiedene Preismodelle diese sind abhängig wieviele Anfragen du pro Monat erhaltest. Es fängt bei 20 Euro an und geht bis 200 Euro pro Monat, weitere Informationen darüber findest du in der Preismatrix.

eZ Publish und Wufoo

Ein schönes Paar – es gibt verschiedene Ansätze Wufoo zu integrieren.

  1. über ein Customtag – schnell erledigt
  2. eigene Klasse und eigenes Full Template

über die API lassen sich Daten von den Formularen in eZ Publish einspielen. Dies benötigt aber ein bisschen Zeit.

Nachteile

Ja die Lösung hat leider auch Nachteile, nichts im Leben ist perfekt.

Daten
Die Daten werden leider auf einen US Server abgelegt, Wufoo garantiert das die Daten nicht an dritte weitergegeben werden. Ich habe aber auch noch nie von einen Fall gehört wo dies geschehen ist. Somit kann ich derzeit noch behaupten, das System ist “sicher”.

Javascript
Die Formulare benötigen Javascript und werden darüber eingebunden, da sie direkt auf dem Server von Wufoo gerendert werden. Es gibt zwar die Möglichkeit den HMTL Code direkt auf der eigenen Seite einzubinden, doch damit gehen einige wichtige Funktionen verloren (Ajax Überprüfungen etc), diese könnte man natürlich händisch nach programmieren. Doch davon rate ich immer ab.

Fazit

Wer schnell Formulare benötigt wenig dafür tun möchte und dabei noch den höchsten Komfort braucht – ist hier richtig. Der Support ist 1a nach 30min bekommt man eine Antwort auf Anfragen, Bugs werden prompt gefixt.

So ich hoffe ich habe dein Interesse an den Wufoo Formularen geweckt, falls du dazu Fragen hast meld dich einfach bei mir.

Aja bevor ich es vergesse, hast du dich beim Lesen auch gefragt wie man auf so einen Namen kommt? ich habe gehört das ein Teil des Wortes von den Foo Fighters abgeleitet wurde. Woher das “Wu” kommt weiß ich jetzt nicht mehr.

weitere Links:

Über den Autor

David Hohl

Seit 1995 Entwickler und Projektleiter. Langjährige Erfahrung mit eZ Publish. War von 2012 bis 2014 bei silver.solutions als Entwickler, Konzeptionen und Projektleiter für eZ Publish Projekte verantwortlich.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>