«

»

Mrz 23 2012

eZPagedata – Session für eZ?

 Schon mal was vom Operator “ezpagedata” gehört? Nein? Hatte ich bis vor einem Jahr auch nicht. Was macht er, was kann er, wo liegt der Hund begraben?

In der Erweiterung von eZ Publish – eZWebin befindet sich der Operator. Für was braucht man ihn? Stelle dir vor, du möchtest Variablen vom full.tpl im Pagelayout weiter verwenden. Eigentlich geht das in eZ Publish nicht. Der Operator “ezpagedata” schafft hier eine Lücke/Brücke.

Mit dem Befehl “ezpagedata_set” setzt du den Wert.

{ezpagedata_set('my_var', 'Hello World!')}

und mit “ezpagedata” liest du alle wieder aus.

{def $pagedata = ezpagedata()}

In der Variable $pagedata ist nun noch eine Variable versteckt.

Über diese hast du dann Zugriff auf “my_var” und zwar

{$pagedata.persistent_variable.my_var}

Feine Sache, das! So, nun gebe ich gleich noch einen Gratis-Tipp dazu und bitte merke dir den gut :) Speichere niemals das gesamte Node Object ab! Das überlastet die Cache Engine von eZ Publish und PHP steigt dir dann aus. Frag nur nicht, woher ich das so genau weiß ;)

Über den Autor

David Hohl

Seit 1995 Entwickler und Projektleiter. Langjährige Erfahrung mit eZ Publish. War von 2012 bis 2014 bei silver.solutions als Entwickler, Konzeptionen und Projektleiter für eZ Publish Projekte verantwortlich.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>